Was ist der Energieausweis?

Der Energieausweis ist ein Dokument, welches ein Gebäude energetisch bewertet. Es werden detaillierte Berechnungen zur Ermittlung der Energiekennzahlen eines Gebäudes durchgeführt, die über den Energieverbrauch und die Gesamteffizienz des Bauwerks informiert. Ähnlich dem Typenschein für ein Auto, der über Benzinverbrauch Lärmemissionen und Ähnliches informiert, werden im Energieausweis energetische Kennzahlen eines Gebäudes wie Wärmeverluste oder Heizlast erfasst. Die Kennzahlen sind auf bestimmte Bezugsgrößen normiert. Oder anders ausgedrückt: Was beim Auto der Treibstoffverbrauch auf 100 km ist, ist beim Haus der Energiebedarf pro m². Der Energieausweis stellt also keine verbindliche Angabe über den real auftretenden Energieverbrauch dar. Nicht der/die Nutzer sondern das Gebäude soll gekennzeichnet werden.

Wann benötigen Sie einen Energieausweis?

Einen Energieausweis müssen Sie als Eigentümer vorlegen:
  • laut Stmk. Baugesetz bei allen Neubauten sowie bei umfassenden Sanierungen von Gebäuden mit über 1.000 m² Nutzfläche
  • laut Energieausweisvorlagegesetz bei Verkauf, Vermietung oder Verpachtung von Gebäuden oder Wohnungen.

Details sind im Energieausweisevorlagegesetz (EAV-G) und in den Landesbaugesetzen geregelt (in der Steiermark im neuen Baugesetz, welches seit 2. April 2008 gültig ist, sowie im Feuerungsanlagengesetz).
Die Regelung gilt für Neubauten in der Steiermark seit 2. April 2008, für Bestandsbauten (Baubewilligung vor dem 1. Jänner 2006) ab Jänner 2009. Jede/r Eigentümer, der ein Gebäude neu-, zu- oder umbaut oder verkauft, vermietet oder verpachtet muss also ab diesem Zeitpunkt für die Erstellung des Energieausweises sorgen.
Bei öffentlichen Gebäuden mit einer Nutzfläche über 1.000 m² ist der Energieausweis darüber hinaus für die Öffentlichkeit gut sichtbar auszuhängen.


Der Energieausweis gilt 10 Jahre ab dem Datum der Ausstellung!!!

Welche Unterlagen werden für die Energieausweis-Erstellung benötigt?

  • Name und Adresse des Bauwerbers
  • Grundstücksnummer
  • Katastralgemeinde
  • Einlagezahl
  • Adresse des Bauobjektes
  • Pläne vom Gebäude z.B. Lageplan, Grundrisse, Schnitte, Ansichten
  • Beschreibung der Bauteilaufbauten aller Bauteile der beheizten Gebäudeteile, Informationen über die Bauphysik sowie Bauphysikdaten zu den Fenstern
  • Informationen über die Art der Heizung, Belüftung, Warmwasserbereitung sowie bei Nicht-Wohngebäuden auch über die Beleuchtung und Kühlung

Wer darf einen Energieausweis erstellen?

Befugt einen Energieausweis auszustellen sind Baumeister, Zimmermeister, Ziviltechniker, Ingenieurbüros sowie Gewerbetreibende, die im einschlägigen Fachbereich tätig sind.



Als planender Baumeister biete ich Ihnen folgende Leistungen:

  • Erstellung des Energieausweises für Wohngebäude und Nichtwohngebäude
  • Unabhängige Beratung für Neubau und Sanierung zur Verbesserung der Energieeffizienz

Zusätzlich erhalten Sie von mir eine optimale Energieberatung sowie einen Sanierungsvorschlag für Ihr Bestandsgebäude.

Sind für Ihr Projekt keine Pläne mehr vorhanden, kann von mir eine Grundlagenerhebung durchgeführt werden.
Diese beinhaltet eine genaue Bestandsaufnahme des Gebäudes sowie die Beschreibung aller Aussenbauteile
(Bauphysik WBF 6a).



Baumeister Ing. Johannes Esterl | 8831 Niederwölz 186 | Tel.: + 43 (0) 664 / 32 10 024 | E-Mail: office@bmst-esterl.at | Impressum